StartNeues aus der UE
  • 20th Century Fox setzt auf UltraHD und HDR
    Los Angeles - Das Filmstudio 20th Century Fox will seine Kunden im Home-Entertainment-Bereich so schnell wie möglich mit besonders hochauflösendem und kontrastreichem Videomaterial versorgen.

  • Jugendschutz: Harte Kritik an YouTubes Kids-App
    Mountain View - Die speziell für jüngere Zielgruppen gedachte Kids-App von YouTube bringt Google zunehmend harte Kritik von besorgten Jugendschützern ein.

  • Apple hat Projekt für TV-Gerät offenbar auf Eis gelegt
    New York - Ein Fernsehgerät von Apple, über das seit Jahren spekuliert wurde, ist laut einem Zeitungsbericht definitiv vom Tisch. Der Konzern habe das Projekt auf Eis gelegt, schreibt das «Wall Street Journal».

  • Sharp schreibt hohen Verlust
    Tokio - Der angeschlagene japanische Elektronikriese Sharp ist im abgelaufenen Geschäftsjahr tief in die Verlustzone zurückgefallen. Als Konsequenz soll der Sanierungskurs verschärft werden. Tausende Stellen werden gestrichen.

  • Gegen das System
    Das System ist krank. Dagegen helfen nicht mal beste Genesungswünsche.

  • «LinkedNews» liefert Zusatzinfos zum TV-Programm
    Die MODUL University Vienna hat mit «LinkedNews» eine App entwickelt, die das nahtlose Zusammenspiel von TV und Internet ermöglichen soll.

  • Nintendo macht dank besserer Verkäufe der Wii U wieder Gewinn
    Tokio - Der japanische Videospielriese Nintendo hat nach drei Jahren mit Verlusten wieder Gewinn gemacht: Im am 31. März abgeschlossenen Geschäftsjahr lag der Gewinn bei 41,8 Milliarden Yen (322 Millionen Franken).

  • Hologramm-Displays für Heimkino und Smartphones
    Hawthorn/Nathan - Ein Team der Griffith University und der Swinburne University macht sich Eigenschaften von Graphen zunutze, um Hologramme zu erzeugen, die aus divergenten Blickwinkeln sichtbar sind.

  • Sony wird optimistischer
    Tokio - Der japanische Elektronik-Riese Sony dürfte dank der guten Nachfrage nach der Spielkonsole Playstation 4 im abgelaufenen Geschäftsjahr einen noch geringeren Verlust als gedacht eingefahren haben.

  • Weltweit produzierter Elektroschrott erreicht neue Rekordmenge
    Paris - Der weltweit produzierte Berg an Elektroschrott ist im vergangenen Jahr auf 41,8 Millionen Tonnen gewachsen. Damit sei nach 39,8 Millionen Tonnen im Vorjahr ein neuer Höchststand erreicht.

  • Öffentliche Ladestation für stromfressende Gadgets
    Udine - Das in Udine beheimatete Start-up Phone Italia Srl hat ein innovatives Gerät zum Aufladen von Handy-Akkus entwickelt. Mithilfe von «Leonardo» können sich in Energienot geratene Smartphone- und Tablet-Besitzer auf schnelle und sichere Art behelfen.

  • Regen und Schnee sollen Publikum ins Kino locken
    Seoul/Las Vegas - CJ 4DPlex aus Südkorea setzt auf Schnee, Regen und warme Luft, um Kinobesuchern ein noch fesselnderes Filmerlebnis zu bieten.

  • 4k-Videos: Neue effizientere Datenkomprimierung
    London - Das britische Hightech-Start-up V-Nova hat eine neue, hoch effiziente Methode der Datenkomprimierung für hochauflösende 4k-Videoinhalte entwickelt.

  • Sony-Chef geht von weiteren Restrukturierungen aus
    Berlin - Sony-Chef Kazuo Hirai geht von weiteren Umbaumassnahmen innerhalb des japanischen Elektronik-Konzerns aus. «Vor dem Hintergrund, wie schnell sich dieser Markt ändert, müssen wir uns anpassen.» Dies gelte sowohl für den Mobilbereich als auch das TV-Geschäft.

  • TIDAL - was soll das?
    Was sich selbst mit Super-Slo-Mo-Trailer und Web-Countdown als neue Weltrevolution angekündigt hat, ist nicht die Erfindung einer Zeitmaschine - sondern der Launch von Jay Z's Musikstreamingplattform TIDAL.

  • Sony will TV- und Handy-Bestellungen deutlich reduzieren
    Tokio/Hongkong/Neu-Taipeh - Infolge der schwachen Absätze auf dem LCD- und Mobiltelefon-Markt will Sony den Verkauf von margenschwachen Produkten reduzieren und dementsprechend seine Outsourcing-Strategien regulieren.

  • Sony setzt voll auf PlayStation und Bildsensoren
    Tokio - Sony will künftig in profitablen Nischenmärkten punkten und damit seinen Gewinn in den nächsten drei Jahren auf das 25-fache hochtreiben. Gewinnträchtige Sparten sind etwa Videospiele und Bildsensoren für Kameras sowie das Unterhaltungsgeschäft.

  • Fernseher hört nur auf Nutzer-Wunsch mit
    Berlin - Nachdem die Nutzungsbedingungen von Samsung-Fernsehern Ängste vor einer Bespitzelung im Wohnzimmer geweckt haben, gibt der Elektronik-Konzern Entwarnung. Nutzer müssten erst per Knopfdruck auf der Fernbedienung eine Suchanfrage über Sprachbefehl aktivierten.

  • Ab sofort Gebühren für Urheberrecht auf Smartphones
    Zürich - Für Urheberrechtsvergütungen werden bis Ende 2016 sechs bis zwölf Rappen pro Gigabyte (GB) Speicherplatz auf den Smartphones bezahlt werden müssen. Darauf haben sich Hersteller und Importeure, Konsumentenorganisationen und Verwertungsgesellschaften geeinigt.

  • IT-Konzern Intel kauft smarte Brille aus Lausanne
    Der venture kick Gewinner und venture leader 2014 Composyt Light Labs bringt mit seiner schlicht designten Brille die Augmented Reality ein Stück näher. Nun wurde das EPFL Spin-off von dem US-amerikanischen IT-Konzern Intel gekauft.

Free business joomla templates