Neues aus der UE

  1. Innolux rechnet mit schwächerem TV-Geschäft

    Miaoli - Der taiwanesische Panel-Hersteller Innolux rechnet im ersten Quartal 2016 mit einem schwächer werdenden Geschäft im Bereich der Bildschirmproduktion.
  2. Samsung schürt Sorgen um Branche

    Seoul - Das Management des Apple-Rivalen Samsung stellt sich auf ein schwieriges Jahr ein. Bei Smartphones, Fernsehern und Chips wird der Wettbewerb härter. Das alte Jahr endete zwar mit einem Gewinnanstieg. Doch scheint Samsung die Erwartungen verfehlt zu haben.
  3. Facebook-Firma Oculus verkauft VR-Brille

    Las Vegas - Die Facebook-Firma Oculus hat den Preis für ihre lange erwartete 3D-Brille zum Eintauchen in virtuelle Welten mit 699 Euro in Europa höher als von Experten erwartet angesetzt. In den USA werden 599 Dollar fällig.
  4. Toshiba streicht nach Bilanzskandal 6800 Stellen

    Tokio - Der japanische Technologieriese Toshiba muss nach seinem Bilanzskandal einen Rekordverlust verbuchen und streicht 6800 Stellen. Zudem kündigt der Konzern eine tiefgreifende Umstrukturierung in den Sparten Fernsehen, Computer und Haushaltsgeräte an.
  5. Neue Wege fordern neue Führungsrollen

    Wien - Anfangs war es verlockend für Nancy Grafs Mitarbeiter, auch am Wochenende erreichbar zu sein. Schnell die E-Mails abrufen, kontrollieren, welche Punkte von der Checkliste für die nächste Kundenveranstaltung schon abgearbeitet wurden.
  6. Junge Leute schauen häufiger bei Freunden fern

    Zürich - Über 70 Prozent der 15- bis 24-Jährigen gehen mindestens gelegentlich zu Freunden, um fern zu sehen. Gegenüber dem Vorjahr sei dies eine markante Zunahme, heisst es in der Studie «IGEM-digiMonitor 2015». Abgenommen hat bei den jungen Leuten die Social-Media-Nutzung.
  7. Lenovo geht mit Razer spielen

    Der Computerriese Lenovo will offenbar einen grösseren Teil des PC-Gaming-Kuchens abschneiden und macht deshalb mit dem Gaming-Spezialisten Razer gemeinsame Sache. Das erste Love-Child dieser Beziehung wurde eben im hohen Norden vorgestellt.
  8. Wohlklang in Grellow

    Sony will Tonqualität zurück ins mobile Musikhören bringen. Walkmen und Kopfhörer, die auf Tonqualität getrimmt sind, sollen dafür sorgen, dass Musik wieder gehört, statt nur wie Fast-Food konsumiert wird. Um herauszufinden, ob das funktionieren kann, haben wir bei Sony um Kopfhörer und Walkman nachgefragt. Was wir bekamen, war sprichwörtlich blendend.
  9. Graphen macht Mikrofone 32 Mal empfindlicher

    Belgrad - Forscher an der Universität Belgrad haben mithilfe des Kohlenstoff-Materials Graphen ein Mikrofon gebaut, das annähernd 32 Mal empfindlicher ist als handelsübliche Nickel-Mikros. Das entspricht 15 Punkten auf der logarithmischen Dezibel-Skala.
  10. Nur noch ein Ladegerät für alle Handys und Tablets

    Bern - Ab Sommer 2017 müssen alle auf dem Schweizer Markt vertriebenen Handys mit einem einheitlichen Ladegerät kompatibel sein. Der Bundesrat hat am Mittwoch zwei Verordnungen revidiert. Damit werden die technischen Anforderungen in der Schweiz an jene in der EU angepasst.
  11. Millennials: Mehr Streaming als Kabel-Anschlüsse

    Streaming ist endgültig im Mainstream angekommen. In den USA nutzen bereits 70,32 Prozent der Millennials Dienste wie Netflix oder Hulu, berichtet «Mashable».
  12. New York Times startet Virtual-Reality-Journalismus

    New York - Die New York Times (NYT) will das Potenzial des aktuellen Virtual-Reality-Hypes für den Journalismus ausloten.
  13. Xperia Z5 - Solide Performance, tolle Kamera

    Die Xperia-Reihe von Sony hat die letzten Inkarnationen ihres Spitzenmodells hervor gebracht. Drei Z5-Modelle - Z5 Compact, Z5 und Z5 Premium. Wir haben das mittlere Modell ausprobieren können.
  14. Samsung steigert Gewinn

    Seoul - Der Smartphone-Marktführer Samsung hat im dritten Quartal 2015 dank eines robusten Geschäfts mit Chips und Displays deutlich mehr verdient. Auch der schwache südkoreanische Won sorgte für den ersten Gewinnanstieg auf Jahresbasis seit mehr als einem Jahr.
  15. Nintendo verkauft mehr Wii-U-Konsolen

    Tokio - Nintendo hat sich im vergangenen Quartal in den schwarzen Zahlen gehalten. Der japanische Videospiel-Hersteller verdiente knapp 3,2 Milliarden Yen (2,6 Millionen Franken), wie aus den am Mittwoch veröffentlichten Zahlen hervorgeht.
  16. Internet-TV: Seher schauen anders, aber nicht mehr

    Dallas - Selbst bei Nutzern, die an einem Wochenende ganze Serienstaffeln auf einmal konsumieren, führt Internet-TV nicht dazu, dass sie mehr fernsehen, so das Ergebnis einer aktuellen Studie im «Journal of Cultural Economics».
  17. Logitech bleibt im Umbau hinter dem Vorjahr zurück

    Lausanne/Newark - Logitech hat in der ersten Hälfte seines Geschäftsjahr seine Verkäufe beachtlich gesteigert. Doch wegen Umbaukosten und währungsbedingter Umrechnungsverluste bleibt der Computerzubehörhersteller mit einem Gewinn von 25,5 Millionen Dollar unter den Vorjahreswerten.
  18. Ombudscom hat bereits 920 Klagen am Hals

    Bern - Hunderte Schweizerinnen und Schweizer fühlen sich belästigt von überteuerten SMS-Diensten, welche sie nie bestellt haben. Die Schlichtungsstelle der Telekombranche Ombudscom hat deswegen dieses Jahr bereits 920 Beschwerden erhalten. Viel tun kann sie aber nicht.
  19. Himalaya-Kloster für Serien-Junkies

    Serien-Junkies kommen mithilfe von Samsung in den Genuss, sich im Rahmen der «The Catch Up Grant»-Initiative in völliger Abgeschiedenheit und Ruhe zahlreiche Folgen beliebter Serien in einem abgelegenen Kloster anzusehen. Ob die Idee zukünftig ausbaufähig ist, muss sich allerdings noch zeigen.
  20. Roboter-Schlacht im Wohnzimmer

    Der Mensch im Kampf gegen virtuelle Mörder-Maschinen - so vertreiben wir uns in Zukunft die Zeit in der guten Stube. Zumindest wenn wir Microsoft, dem Entwickler der AR-Brille Hololens, Glauben schenken.
Zum Seitenanfang